Administration

Administration
(lat. verwalten, hilfreich beistehen)

Wir bieten Ihnen, als privaten oder gewerblichen Kunden, eine gewissenhafte und transparente Verwaltung Ihres IT-Systems, etwa der Betreuung und Pflege der Computer- und Netzwerkinfrastruktur an.

Wir bauen Ihr System ebenfalls komplett neu auf. Computer, Server, NAS, USV, Switch, Router, Drucker, Scanner, Plotter, Netzwerkverkabelung etc.. Alles was Sie brauchen.

Die gewissenhafte Administration eines Computernetzwerkes ist entsprechend der Vielfältigkeit der einzelnen Bestandteile durchaus notwendig, um ein reibungsloses Arbeiten zu ermöglichen und wichtige Daten vor Verlust und Diebstahl zu schützen. Funktionalität und Sicherheit bilden die Basis für den Umgang mit einem konstruktivem IT-System.

Unser Credo „Sie sollen sich ganz auf Ihre Tätigkeitsfelder konzentrieren können“

 

Aktuell haben wir es in der IT mit einer ständigen Weiterentwicklung bzw. Fortführung durch die Softwarehersteller zu tun, die dazu führen das Betriebssysteme oder Anwendungen regelmäßig aktualisiert werden müssen oder sollten. Es werden mitunter vollautomatisch Erweiterungen eingefügt oder Funktionalitäten entfernt oder aber Defizite bzw. Fehler behoben. Und das nicht selten mitten in der Arbeitsphase. Viele aktuelle Softwareangebote, wie beispielsweise Adobe Produkte, können nicht mehr gekauft, sondern nur noch gemietet werden. Mitunter werden neue Technologien eingebaut, die nicht mehr mit der Hardware oder dem Betriebssystem kompatibel sind. Aber es werden auch mit neuen Betriebssystemen wieder alte Softwareversionen nutzbar. Je nach dem ein Glücksfall, jedoch in sehr vielen Fällen eine Unüberblickbarkeit und im schlimmsten Fall eine Störung von notwendigen Arbeitsprozessen.

 

In vielen Fällen richtet sich nicht der Computer nach den Anforderungen des Anwenders, sondern der Anwender richtet sich nach den Bedingungen des Computers. Das kann zu einer fatalen Situation führen. Arbeitsabläufe dauern entsprechend länger und wichtige bzw. sensible Daten stehen auf des Messers Schneide. Entweder sie gehen verloren (Datenverlust) oder sie werden ohne Wissen des Anwenders der Öffentlichkeit preis gegeben (Datenspionage). Zudem wird die Arbeitsweise des Anwenders am Computer seitens der Softwarehersteller zu unterschiedlichsten Zwecken aufgezeichnet.

 

Ein Beispiel: Einen Windows 10 Computer heutzutage einfach zu installieren und ohne weitere Maßnahmen zu nutzen, ist eine extrem fatale Entscheidung. Der Softwarehersteller propagiert und liefert zwar durchaus ein schnelles System und mitunter eine einfache Bedienung, jedoch spioniert er das Verhalten der Anwender aus und speichert eingegebene Daten mitunter direkt auf Servern im Ausland und damit unter anderen rechtlichen Bedingungen. Ohnehin ist sehr ratsam die rechtlichen Bedingungen aller Hersteller ausgiebig zu studieren. Man wird sich durchaus wundern, welche rechtlichen Errungenschaften der letzten Jahrhunderte einfach so ausgehebelt werden. Man muss sich also wappnen, um nicht in eine falsche Richtung gelenkt zu werden. Auf der anderen Seite, macht sich das System selbstständig und verbraucht dadurch unterschiedliche Ressourcen. Updates und Datenerhebungen blockieren die DSL Leitung. Aktualisierungen verhindern die Funktionalität installierter Software. Mitten in der Arbeit muss das System neu gestartet werden und mitunter kann danach auch noch nicht wie gewohnt die Arbeit fortgesetzt werden. Das gilt es zu verhindern bzw. zu festgelegten Zeitpunkten durchzuführen.